Ausflüge

Am Samstag, 6. Juli 2019 waren wir mit unserer Jugendgruppe bei der Sauschwänzlebahn. Kurz nach 10 Uhr fuhren wir mit dem Dampfzug vom Bahnhof Zollhaus-Blumberg die 25 Kilometer lange Strecke, über die 4 großen Brücken und durch die 6 Tunnels nach Weizen ins Wutachtal. Nach einem kurzen Halt, bei dem die Dampflok aus dem Jahre 1954 ans andere Ende des Zuges umgesetzt wurde, ging die Fahrt wieder zurück in Richtung Blumberg. Im Bahnhof Fützen verließen wir den Dampfzug, um die restliche Strecke zu Fuß nach Blumberg zu wandern. Unterwegs konnten wir immer wieder den Zug sehen, wie er in mehreren Schleifen langsam den Berg hinaufkroch. Am Bahnhof von Epfenhofen machten wir erstmals eine kurze Pause und nur wenig später konnten wir den zweiten Zug sehen, der mit einer Diesellok aus dem Jahre 1939 bespannt war. Danach ging es für uns zu Fuß weiter den Berg hinauf. Von oben hat man eine herrliche Aussicht ins Wutachtal und auf die Museumsbahnstrecke. Dort oben machten wir eine längere Pause und warteten bis der Dampfzug zu seiner zweiten Fahrt ins Tal über die längste Brücke der Sauschwänzlebahn fuhr, den 264 Meter langen Epfenhofener Talübergang. Danach wanderten wir weiter, der Bahnhof Blumberg war ja nun nicht mehr weit. Im Museumsstellwerk konnten die Jungs dann einmal ausprobieren welche Kräfte nötig sind, um bei einem alten handmechanischen Stellwerk die Signale und Weichen zu stellen. Für alle Beteiligten war es ein schöner Ausflug.

 

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018