Ausflüge

Am Freitag, 19.10.2007, sind wir um 13.26 Uhr mit dem ICE Richtung Schweiz losgefahren. Über Singen, Schaffhausen, Zürich, Arth-Goldau nach Erstfeld, danach mit dem Bus über die alte Gotthard-Passtrasse nach Wassen ins Hotel Gerig. In Wassen blieb bis zum Abendessen um 19.00 Uhr noch Zeit, das eine oder andere Bild vom berühmten Wassener Kirchle auf die Gotthardbahn zu machen.

Nach dem Frühstück ging es dann am Samstag morgen, 20.10.2007, um 7.28 Uhr mit dem Bus nach Göschenen, von da ab mit dem Zug nach Faido und von dort noch mal per Bus nach Pollegio zur Baustelle des neuen Gotthard-Basistunnel.

Nach einer theoretischen Einführung fuhren wir dann mit einem Kleinbus in voller Montur (Stiefel mit Stahlkappen, leuchtend orangener Baustellen-Overall, Helm und Lebensretter-Rucksack) nach Faido zur Besichtigung der eigentlichen Tunnelbaustelle.

Tief im Berg hatten wir nun die Möglichkeit, die relativ frisch gebohrten "Löcher" im Gotthard unter die Lupe zu nehmen, was für alle wohl ein unvergessliches Abenteuer bleiben dürfte. Wir waren die erste Gruppe die, die neuerstellte Nothaltestelle an der Oströhre besichtigen durften.

Nach drei Stunden z.T. unter Tage ging es dann zurück nach Erstfeld, den nächsten Termin wahrnehmen: die Besichtigung des Bahnbetriebswerkes der SBB in Ersteld.

Mit orangenen Warnwesten und zwei Lokführern "bewaffnet" ging es dann zur Führung oder eher zum Rundgang durch das Depot und diverse Lokomotiven, die dann auch schon mal für uns unter Strom gestellt wurden.

Abends vor dem Essen war noch mal Freizeit zum Bilder machen, diesmal am Bahnhof Wassen.

Am Sonntag morgen um zehn Uhr traten wir die Heimreise an, aber mit einem Abstecher nach Luzern ins Verkehrshaus.

Dort gab es ebenfalls einiges Interessante zu sehen, nicht nur eisenbahntechnisch.

Am Sonntagabend, 21.10.2007, um 18.29 Uhr kamen wir mit dem ICE wieder heil und auch etwas kroggi in Tuttlingen an.

Das MOD-Schweiz-Eisenbahnwochenende war auf alle Fälle ein tolles und sehr interessantes und technisch aufschlussreiches Wochenende.

  • 001
  • 002
  • 003
  • 010
  • 011
  • 043
  • 044
  • 045
  • 046
  • 047
  • 048
  • 049
  • 050
  • 052
  • 053
  • 054
  • 055
  • 058
  • 059
  • 060
  • 064
  • 065
  • 066
  • 067
  • 068
  • 069
  • 070
  • 071
  • 079
  • 080
  • 081
  • 082
  • 083
  • 084
  • 093
  • 094
  • 095
  • 098
  • 099
  • 100