Ausflüge

Vom 10. bis 16. September stand der zweite Jugendausflug über mehrere Tage auf dem Programm, dieser Ausflug war nur für unsere über 12 jährigen Mitglieder. Am Abend des 10. Septembers war es endlich soweit, um 19.45 Uhr verließen wir mit dem Zug Tuttlingen in Richtung Stuttgart und weiter nach Karlsruhe, von dort ging es dann mit dem Nachtzug nach Hamburg.

Unser erstes Ziel am Montagmorgen war die Jugendherberge in Bad Oldesloe, nachdem wir dort unsere Zimmer bezogen hatten, fuhren wir nach Lübeck und besichtigten die alte Hansestadt. Danach ging es mit dem Zug weiter nach Norden auf die Insel Fehmarn.

Am Dienstag ging es nach Hamburg, als erstes besuchten wir das Museum für Hamburgische Geschichte. In diesem Museum befindet sich die größte Spur 1 Anlage Europas, der Dieseltriebzug "fliegender Hamburger" dreht schon seit 1949 seine Runden auf dieser Anlage. Um die Mittagszeit unternahmen wir noch eine einstündige Hafenrundfahrt, bevor es dann in das Miniaturwunderland in der Hamburger Speicherstadt ging. Dort verbrachten wir den Rest des Tages bei der größten Modellbahnanlage der Welt, bis uns unsere Füße nicht mehr Tragen konnten.

Nach unserer kürzesten Nacht, verließen wir am Mittwoch schon um kurz vor 6 Uhr morgens Bad Oldesloe in Richtung Westen. In der kleinen Emslandgemeinde Lathen bei Meppen wird auf einer 31,5 Kilometer langen Teststrecke die Magnetschwebebahn Transrapid getestet. Mit 410 km/h auf der Geraden und noch 260 km/h in den Kurven "schwebten" wir auch zwei Runden durchs Emsland.

Den Donnerstag ließen wir etwas ruhiger angehen, mit Regionalzügen ging es über Lübeck und Rostock nach Bad Doberan zur Mecklenburger Bäderbahn Molli. Diese 900 Millimeter Schmalspurbahn brachte uns nach Heiligendamm, dem ältesten Seebad Deutschlands. Dort hatten wir dann auch Zeit zum Baden, bevor uns der letzte Dampfzug des Tages wieder nach Bad Doberan brachte von dort ging es über Wismar wieder zurück nach Bad Oldesloe.

Am Freitag hieß es schon wieder Abschied nehmen von Bad Oldesloe, unser Gepäck brachten wir nach Hamburg in die Schließfächer am Hauptbahnhof, bevor wir ein letztes Mal an die Ostseeküste fuhren. In Travemünde besichtigten wir das zweitgrößte Segelschiff der Welt, die Viermastbark Passat. Kurz nach 20 Uhr verließen wir mit dem Nachtzug der City Night Line wieder Hamburg in Richtung Offenburg. Am Samstagmorgen um kurz nach 8 Uhr waren wir dann wieder in Mühlheim.

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 040
  • 044
  • 045
  • 050
  • 051
  • 052
  • 053
  • 054
  • 059
  • 060
  • 063
  • 064
  • 065
  • 066
  • 067
  • 068
  • 070
  • 076
  • 077
  • 078
  • 079
  • 080
  • 084
  • 085
  • 086
  • 089
  • 090
  • 095
  • 097
  • 098
  • 099
  • 100